2021 Diabetesberater*innen im Fokus

Bad Mergentheim, 09.09.2020


Dritte Befragung für D.U.T-Report gestartet

Wie hat sich die Einstellung der Diabetologinnen und Diabetologen im Vergleich zum Vorjahr geändert? Wie bedeutsam sind Onlineschulungen oder Videosprechstunden in Zeiten von Corona geworden? Die dritte Befragung für den Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes 2021 (D.U.T-Report) rückt dieses Jahr auch die Meinung der Diabetesberaterinnen und -berater in den Fokus. Noch bis zum 1. Oktober 2020 können Interessierte an der Umfrage des Forschungsinstituts Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) teilnehmen.


Die Digitalisierung hält immer stärker Einzug in den Praxisalltag. Aufgrund der aktuellen Situation gewinnt zudem der Patientenkontakt auf Distanz immer mehr Bedeutung und neben Videosprechstunden sind nun auch Onlineschulungen für Menschen mit Diabetes eine Option: „Die Diabetesberatung und -schulung ist ein relevanter Bestandteil der Diabetestherapie. Daher ist uns wichtig, auch die Meinung und Einstellung der Diabetesberaterinnen und -berater zur Digitalisierung zu erfragen“, so Prof. Dr. Bernhard Kulzer, Forschungsinstitut Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) und Mitherausgeber des D.U.T-Reports. „Die Ergebnisse der Umfrage werden uns wieder wichtige Erkenntnisse zum Stand der Digitalisierung in der Diabetologie liefern und um einen neuen Blickwinkel ergänzen.“

Die bundesweite Befragung von Diabetologinnen und Diabetologen und erstmalig auch Diabetesberaterinnen und -beratern aus Klinik und Praxis findet mit Unterstützung der BERLIN-CHEMIE AG und in Kooperation mit sechs diabetologischen Verbänden statt, durchgeführt wird sie vom Forschungsinstitut Diabetes-Akademie Bad Mergentheim. Die Ergebnisse werden im Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes (D.U.T-Report) 2021 veröffentlicht, der im Verlag Kirchheim erscheint.


D.U.T-Report: Mapping digitaler Strukturen


Der D.U.T-Report hat sich in den letzten zwei Jahren mit seinen Artikeln zu relevanten digitalen Themen in der Diabetologie und seinen Umfragen zu einem Standardwerk in Sachen Digitalisierung in der Diabetologie entwickelt: Im D.U.T-Report 2019 standen die Einstellungen der Diabetologinnen und Diabetologen im Fokus, 2020 wurden auch Patienten befragt, der D.U.T-Report 2021 nimmt nun auch die Diabetesberaterinnen und -berater in den Blick.


Jetzt an der Umfrage teilnehmen!


Die Befragung läuft noch bis zum 1. Oktober 2020. Diabetologinnen und Diabetologen sowie Diabetesberaterinnen und -berater sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Online-Fragebogen für Diabetologinnen und Diabetologen

Online-Fragebogen für Diabetesberaterinnen und Diabetesberater

Hier finden Sie weitere Informationen zum D.U.T-Report.


Weitere News

Telematikinfrastruktur: Die verschiedenen E-Akten

18.03.2020

ePA, eGA, eAA, eFA – blicken Sie noch durch? Wir geben einen Überblick über die verschiedenen elektronischen Akten und erläutern, welche Konzepte dahinterstecken.

Mehr erfahren

„Mein Alltag als Looperin“

18.03.2020

„Heute passt sich der Diabetes meinem Leben an – nicht umgekehrt.“ Für Lisa Schütte ist klar: Die Digitalisierung hat ihren Alltag als Betroffene enorm erleichtert. In ihrem Film gewährt sie einen Einblick in ihr Leben mit Diabetes.

Mehr erfahren

Telemedizin: Ein Leitfaden für die diabetologische Praxis

18.03.2020

ePA, eGA, eAA, eFA – blicken Sie noch durch? Wir geben einen Überblick über die verschiedenen elektronischen Akten und erläutern, welche Konzepte dahinterstecken.

Mehr erfahren