Digitalisierung: Hohes Potential für die Diabetologie

Berlin, 14.08.2019

54. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft, Berlin 2019

Wie schätzen Diabetologen die Bedeutung der Digitalisierung und Technologisierung für den Praxisalltag ein? Wie beurteilen sie aktuelle Trends und wie sieht deren Entwicklung in den nächsten fünf Jahren aus? In einer großen Online-Umfrage unter 422 Diabetologen bewerteten die befragten Mediziner, neben ihrer Einstellung zur Digitalisierung, auch die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich. 79,6 % stehen der Digitalisierung in der Diabetologie positiv gegenüber und 73,2 % schätzen das Verbesserungspotenzial sehr hoch ein1.

Vor allem die digitale Auswertung von Glukosedaten, Unterstützungssysteme für Ärzte (Physician-Support-Systeme) und Patienten (Patient-Decision-Support-Systeme) sowie Diabetes-Apps werden als sehr bedeutsam angesehen2. Hier finden Sie die wissenschaftlichen Poster von Roos et al. 2019 und Kulzer et al. 2019 zum Download.

Literatur:

1 Roos et al. Diabetologie und Stoffwechsel 2019; 14(S 01): S6 DOI: 10.1055/s-0039-1688120
2 Kulzer et al. Diabetologie und Stoffwechsel 2019; 14(S 01): S6 DOI: 10.1055/s-0039-1688121