Diabetologen erwarten Therapieverbesserung durch Digitalisierung

Berlin, 01.03.2019

Online-Befragung bei 422 Diabetologen wertet aktuelle Einstellungen zur Digitalisierung aus

Diabetologen stehen der Digitalisierung eindeutig positiv gegenüber: 73 Prozent schätzen das Verbesserungspotential für die Diabetestherapie als hoch ein. Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung, die das Forschungsinstitut der Diabetes Akademie Bad Mergentheim GmbH (FIDAM) im Auftrag des „Zukunftsboard Digitalisierung“ bei 422 Diabetologen in Deutschland durchgeführt hat. Die Befragung, die unter anderem vom Berufsverband der Niedergelassenen Diabetologen (BVND) und der BERLIN-CHEMIE AG unterstützt wurde, liefert erstmals Daten darüber, inwieweit digitale Anwendungen in Deutschland bereits Einzug in die klinische Praxis gehalten haben und welche Einstellungen Diabetologen dazu haben.

Download der Ergebnisse

Weitere News

Telematikinfrastruktur: Die verschiedenen E-Akten

18.03.2020

ePA, eGA, eAA, eFA – blicken Sie noch durch? Wir geben einen Überblick über die verschiedenen elektronischen Akten und erläutern, welche Konzepte dahinterstecken.

Mehr erfahren

„Mein Alltag als Looperin“

18.03.2020

„Heute passt sich der Diabetes meinem Leben an – nicht umgekehrt.“ Für Lisa Schütte ist klar: Die Digitalisierung hat ihren Alltag als Betroffene enorm erleichtert. In ihrem Film gewährt sie einen Einblick in ihr Leben mit Diabetes.

Mehr erfahren

Telemedizin: Ein Leitfaden für die diabetologische Praxis

18.03.2020

ePA, eGA, eAA, eFA – blicken Sie noch durch? Wir geben einen Überblick über die verschiedenen elektronischen Akten und erläutern, welche Konzepte dahinterstecken.

Mehr erfahren